„ZiSch - Zeitung in der Schule“ ist ein Schülerzeitungsprojekt der Nordkurier Mediengruppe für Schüler der Klassenstufen 3-12.“

Schreiben für den Nordkurier

Schüler, die sich für das Schreiben interessieren, haben über die Mitarbeit an einer Themenseite die exklusive Möglichkeit, Texte in der Tageszeitung zu veröffentlichen. Im Rahmen von ZiSch können die Schüler und Schülerinnen selbst in die Rolle des Journalisten zu schlüpfen. Sie können zu vorgegebenen oder selbst gewählten Themen journalistische Texte schreiben und diese per E-Mail oder Post einsenden. Die besten Artikel werden auf ZiSch-Themenseiten im Nordkurier veröffentlicht. Wenn Sie sich für das Schreiben für den Nordkurier anmelden, erhalten Sie ausführliches Arbeitsmaterial per E-Mail.

Unter dem Stichwort „Themenwelten“ finden Sie Vorschläge zu Themenbereichen, zu denen die Schüler und Schülerinnen verschiedene Formen von Artikeln erarbeiten können. Zu jedem Thema finden Sie außerdem Vorschläge, welche journalistische Darstellungsform sich eignen würde, sowie einige Fragen und Stichpunkte zur Erläuterung. Gerne können die Schüler sich aber auch eigene Themen suchen und mit journalistischen Darstellungsformen experimentieren. So ist zum Beispiel ein Blog-Eintrag ebenso denkbar wie ein Erlebnis- oder Betroffenenbericht in Ich-Form oder ein Selbst-Test.

 

Themenwelten zur Auswahl:

Zuhause: Meine Stadt, mein Dorf, meine Straße, mein Block

Umfrage: Was bedeutet „Heimat“ für euch? Was gefällt euch an eurem Zuhause? Was würdet ihr gerne ändern? Möchtet ihr hier leben, wenn ihr erwachsen seid? Welche Dinge ziehen euch in die Ferne, und wohin genau?

Porträt: Wer ist eine Schlüsselfigur in eurem Wohnort? Und wie schafft er es, respektiert zu werden? Porträt eines Bürgermeisters, einer Konsum-Leiterin, eines Vereinschefs, einer Lehrerin etc.

Reportage: Ein Tag in eurer Welt: Mit wem und an welchen Orten startet ihr in den Tag? Was haben die Menschen am Wegesrand euch zu erzählen? Was macht euer Zuhause aus?

Freunde: Wichtige Menschen in unserem Leben

Umfrage: Was bedeutet Freundschaft für euch? Welche Eigenschaften müssen gute Freunde mitbringen? Wie geht ihr in Freundschaften mit Konflikten um? Wie verändern sich die Freundschaften im Laufe der Schulzeit?

Porträt: Beschreibt einen Menschen, der euch nahesteht. Was macht ihn oder sie zu einem guten Freund?

Reportage: Gibt es in eurem Umfeld eine ungewöhnliche Freundschaft? Zum Beispiel zwischen zwei Leuten, die unterschiedlich alt sind, aus unterschiedlichen Ländern stammen oder ganz verschiedene Interessen haben? Wie verbringen sie ihre Zeit miteinander, was ist ihre Geschichte?

Typisch Junge, typisch Mädchen: Sind wir so verschieden?

Umfrage: Welche Vorurteile gibt es über Mädchen und Jungs? War das schon immer so? Was sagen eure Eltern/Großeltern dazu? Fühlt ihr euch gleichberechtigt?

Interview oder Porträt: Die Informatik-Lehrerin, der Krankenpfleger, die Fußballerin, der Tanzschüler: Menschen, die sich in Berufen behaupten, in denen ihr Geschlecht in der Minderheit ist.

Instagram, Facebook und Co.: Mein digitales Ich

Umfrage:  Wie viele Stunden am Tag verbringt ihr in den sozialen Netzwerken? Was macht da besonders Spaß? Und was nervt?

Reportage: Digital Detox:  Eine Woche ganz ohne Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. Ein Selbstversuch.

Interview: Was halten Oma und Opa von Facebook? Melden sie sich dort auch an? Wie bleiben sie mit ihren Freunden in Kontakt?

Berufe: Damals und heute – wie Zeiten auch die Jobwelt beeinflussen

Umfrage: Früher wollte man Feuerwehrmann oder Tierärztin werden, heute eher YouTuber/Influencer – doch welchen Beruf würdet ihr gern ausüben wollen, warum und gibt es diesbezüglich vielleicht ein Vorbild an dem ihr euch orientiert?

Porträt: Der „Beruf“ neben dem Beruf – ohne das Ehrenamt könnten zahlreiche Bereiche des sozialen Lebens wahrscheinlich nicht existieren. Rückt sie also ins Rampenlicht und gebt ihm/ihr ein Gesicht und stellt sie/ihn vor (Leiter von Kirchenchor oder Kinderfreizeit, Jugendtrainer etc.)

Porträt: Lasst eure Großeltern und/oder Eltern doch einmal erzählen, was sie gelernt haben und wie sie auf diesen Beruf gekommen sind.

Quiz: Welche Berufe gibt oder gab es tatsächlich oder was mach(t)en? Beispiel: Was macht(e) etwa ein Aschköter? Durch die fortschreitende Digitalisierung gibt es auch Berufe (Influencer), die es so damals noch nicht gab.

Voller Energie

Interview: Mit Experten der E.DIS AG: Wo kommt die Energie aus unseren Steckdosen her? Welche neuen Energiequellen gibt es? Und wie wird die Energie der Zukunft aussehen?

Reportage: Vom Windrad bis zur Steckdose – wo und wie fließt der Strom? Experten der E.DIS AG geben Einblicke.

Kommentar: Ökostrom – Zukunft oder Quatsch? Ist es wichtig, über unsere Energiequellen nachzudenken? Und auch über unsere Umgang mit Energie?

Umfrage: Wann fühlt ihr euch energiegeladen? Was verleiht euch Energie? Und was sorgt dafür, dass der Akku leer ist?

Freie Themenwahl

Jeden Tag gibt es unzählige Dinge, über die Journalisten schreiben können. Manchmal aber müssen Journalisten ein gutes Thema erst entdecken: Die Themenfindung ist ein wichtiger Bestandteil des Berufs. Worüber möchtet ihr schreiben, was beschäftigt euch? Sucht euch ein Thema aus, überlegt, welche Darstellungsformen dafür geeignet sind und legt los!

 

Allgemeine Leitlinien für ZiSch-Artikel

  • Stets den vollständigen Namen, Alter, Klasse und Schule der schreibenden Schüler angeben
  • Gesprächspartner, Umfrageteilnehmer sowie sämtliche Personen im Artikel mit vollständigem Namen benennen (nicht: Frau Schmidt, sondern Gudrun Schmidt), gerne auch mit Alter und Wohnort
  • Auf anschauliche Sprache achten, Substantivierungen vermeiden
  • Jugendlicher Sprachstil ist durchaus erwünscht, vor allem im Kommentar, der Reportage oder dem Interview
  • Fotos, insbesondere bei Umfragen, können gerne mitgesendet werden. Bitte nicht vergessen, den Fotografen anzugeben.

Kontakt:

zisch@nordkurier.de

Nordkurier, Stichwort: ZiSch, Friedrich-Engels-Ring 29, 17033 Neubrandenburg